Fußtritte gegen den Kopf: Nürnberger Kripo ermittelt

Nürnberg – Am Sonntag Morgen wurde ein 24-Jähriger in der Nürnberger Innenstadt zu Boden geschlagen und getreten.  Er kam mit Platzwunden und Prellungen in ein Krankenhaus.

 

Gegen 03:00 Uhr kam es zwischen dem 24-Jährigen und einem 20-Jährigen im Bereich Luitpoldstraße und Königstorpassage zu einem Streit. Sein Begleiter schubste das Opfer und als es am Boden lag, trat ihm der gleichaltrige Kontrahent mehrmals gegen den Kopf. Passanten, die den Vorfall beobachtet hatten, verständigten zwischenzeitlich die Polizei, die das Duo noch am Tatort festnahm. Alle Beteiligten der Auseinandersetzung waren alkoholisiert.

 

Noch in der Nacht durch das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo vernommen, bestritt der 20-Jährige, sein Opfer getreten zu haben. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.