Geiselwind: Kindergeburtstag endet mit Frontalzusammenstoß

Neun Menschen, darunter sieben Kinder, sind bei einem Frontalzusammenstoß bei Geiselwind verletzt worden.

Laut Polizei geriet eine 56-Jährige am Samstag mit dem Auto in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit dem Kleinbus einer 39-Jährigen, die vier Mädchen im Wagen hatte. Die Frau war mit ihrer elfjährigen Stieftochter und deren drei gleichaltrigen Freundinnen auf dem Heimweg von einem Kindergeburtstag. Die 56 Jahre alte Unfallverursacherin, die mit ihren drei Enkeln im Alter von sechs, zehn und 15 Jahren unterwegs war, kam schwer verletzt per Hubschrauber ins Krankenhaus. Auch die vier Mädchen und drei Jungs aus den Autos kamen in Kliniken. Die 39-Jährige wurde ärztlich behandelt, musste aber nicht ins Krankenhaus.