Geldsegen für Mittelfranken – 850.000 Euro aus Kulturfonds

13 mittelfränkische Kultureinrichtungen können sich freuen: insgesamt fast 850.000 Euro an Fördermitteln fließen heuer in ihre Projekte. Das Geld stammt aus dem Bayerischen Kulturfonds.

Ob Theater, Heimatpflege oder Denkmalschutz:

Seit 1996 sendet die Bayerische Staatsregierung damit Impulse zur Verbesserung der kulturellen Infrastruktur im Freistaat. Koordiniert wird er von den Bayerischen Staatsministerien für Wissenschaft, Forschung und Kunst und Unterricht und Kultus.

In Mittelfranken werden dieses Mal u. a. das Evangelische Landeskirchenamt in Nürnberg, der Ansbacher Frankenbund und das Toppler-Theater (Kulturforum Rothenburg) profitieren.