Greuther Fürth verliert Testspiel gegen Erstligist Augsburg

Bisher konnte die Spielvereinigung Greuther Fürth in ihren Testspielen punkten: Sowohl gegen Burghausen als auch gegen Unterhaching gingen die Jungs von Trainer Frank Kramer als Sieger vom Platz. Gegen Erstligist Augsburg musste die SpVgg heute Nachmittag aber eine Niederlage einstecken. Sei’s drum – die Fürther sind trotzdem zufrieden.

 

Das Kleeblatt kam gut ins Spiel, hatte zwei gute Chancen und war bis zur 26. Spielminute die bessere Mannschaft. Dann allerdings ein Eigentor! Daniel Brosinski hatte den Flachschuss ins eigene Tor gelenkt. Trotzdem ließen die Fürther sich nicht hängen. Der Zweitligist konnte locker mit dem FCA mithalten, dominierte das Spiel über weite Strecken. Zur Halbzeit tauschte Frank Kramer sein Team dann fast komplett durch. Aus der Elf der ersten Hälfte blieb lediglich Tom Weilandt auf dem Platz. Auf Seite der Augsburger betrat der Ex-Nürnberger Alexander Esswein den Platz – unter lauten Buhrufen der Zuschauer. Und ausgerechnet er traf dann in der 86. Minute zum entscheidenden 2:0 aus Sicht der Augsburger.

 

Am kommenden Dienstag wartet der nächste Erstligist. Ab 14 Uhr testet Frank Kramer sein Team in der Mercedes-Benz Arena gegen den VfB Stuttgart.