Großbrand einer Recyclinghalle am Nürnberger Hafen

Nürnberg – Gestern Abend kam es aus noch ungeklärter Ursache im Nürnberger Hafengebiet zu einem Großbrand. Das Feuer brach nach einer Verpuffung im Bereich einer Papierschreddermaschine in einer Lagerhalle aus. Durch den Brand kam es zu einer erheblichen Rauchentwicklung in diesem Bereich und einem enormen Sachschaden. Personen kamen nicht zu Schaden.

 

Insgesamt waren rund 100 Feuerwehrmänner im Einsatz. Inzwischen ist das Feuer gelöscht. Die Suche nach Glutnestern durch die Feuerwehr sowie polizeiliche Absperrmaßnahmen dauern jedoch noch an.

 

Erheblicher Sachschaden

Die Schreddermaschine wurde nahezu zerstört. Ob die Halle selbst beschädigt wurde, muss allerdings noch geprüft werden. Obwohl die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Flammen schnell unter Kontrolle hatten und das Übergreifen auf andere Maschinen und Gebäudeteile verhindern konnten, kann von einem Sachschaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro ausgegangen werden. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen des Betriebs könnte aber sogar die Millionengrenze überschritten werden.

 

Keine Gefahr durch Rauchwolke

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Hinweise auf eine Gefahr für die Bevölkerung durch die Rauchwolke haben sich ebenfalls nicht ergeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken