Gustavstraßenstreit: Stadtrat stimmt für Mediation

Die Fürther Stadtverwaltung wird sich also noch weiter mit dem Thema Gustavstraße auseinandersetzen müssen. „Wir vergeben uns heute nichts, wenn wir weiteren Mediationsgesprächen zustimmen“, sagte Rechtsreferent Christoph Maier vor dem Stadtrat. Die Mehrheit sah das genauso. Fast einstimmig votierten die Mitglieder für eine Fortführung der Schlichtungsversuche. Nur ein Grünen-Stadtrat sprach sich dagegen aus. Die erste Mediationsrunde, die vergangenen Herbst mit einem der Kläger in München verhandelt wurde, war vergangene Woche gescheitert, als vier weitere Hausbesitzer und Anwohner aus der Altstadt dem Mediationsverfahren nicht zustimmen wollten. Sie sahen ihre Interessen zu wenig berücksichtigt und forderten, in weitere Gespräche eingebunden zu werden.