Häftling flieht aus Amtsgericht Fürth

Fürth – Ein 24-jähriger Justizhäftling ist während seiner Verhandlung am Mittag aus dem Amtsgericht Fürth geflohen. Durch die Unterstützung der Fürther Bevölkerung konnte die Polizei den Flüchtigen aber schnell wieder festnehmen.

 

Der bereits in der Justizvollzugsanstalt inhaftierte Mann hatte heute um 11:30 Uhr einen Gerichtstermin beim Amtsgericht Fürth. Während der Verhandlung bat der Mann um eine Unterbrechung, um auf die Toilette gehen zu können. Dort angekommen nutzte er die Gelegenheit und flüchtete über ein offen stehendes Fenster aus dem Gerichtsgebäude.

 

Die Polizeibeamten nahmen sofort die Verfolgung des Flüchtigen auf. Hierbei wurden sie durch eine hilfsbereite Fürther Bürgerin unterstützt, die ihr Fahrrad für die Verfolgung zur Verfügung stellte. Ausgerüstet mit diesem „Verfolgungsfahrzeug“ gelang es den Polizeibeamten nach kurzer Flucht den Mann im Rednitzgrund festzunehmen.

 

Nach der Rückkehr vom ausgedehnten Toilettenbesuch konnte die Verhandlung fortgesetzt und der Mann im Anschluss wieder zur Justizvollzugsanstalt Nürnberg gebracht werden.

 

 

Quelle: dpa