Hanfplantage in Nürnberg sichergestellt

Nürnberg – Am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht wurde die Polizei Inspektion Nürnberg-Ost benachrichtigt, dass es seit längerer Zeit aus einer Wohnung in der Siglindenstraße „verdächtig merkwürdig“ nach Drogen rieche.

 

Beim Eintreffen der Streife bestätigte sich der starke Geruch nach Cannabis. Die 47-jährige Bewohnerin gab an, vor kurzem einen Joint geraucht zu haben. Beim Betreten der Räume entdeckten die Beamten zahlreiche Päckchen mit Hanfblüten und fanden mehrere Kartons, in denen Hanfpflanzen zum Trocknen gelagert waren. Zusätzlich konnte noch eine Plantage, bestehend aus zahlreichen Hanfpflanzen, sichergestellt werden. Sowohl die Beschuldigte als auch ihr 59-jähriger Ehemann wurden daraufhin festgenommen.