Heimpleite für den Club – Heidenheim gewinnt 0:1

Nürnberg – Der fränkische Zweitligist droht den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu verlieren. Das Team von Trainer René Weiler verliert am Freitag trotz engagierter Leistung gegen den 1. FC Heidenheim mit 0:1 (0:1). Den entscheidenden Treffer für die Gäste erzielte Mathias Wittek nach einem Freistoß per Kopf (28. Minute). Die Heidenheimer stoppten eine Serie von drei Niederlagen und rückten in der Tabelle bis auf drei Punkte an den Bundesliga-Absteiger heran.

 

In einem flotten Zweitligaspiel hatte der Club den besseren Start. Jakub Sylvestr zielte in der 4. Minute knapp am Pfosten vorbei. Das Tor erzielten dann aber die Gäste. Wittek köpfte nach einem Freistoß von Marc Schnatterer ein, Club- Torwart Patrick Rakovsky irrte dabei durch den Strafraum. Nach dem Rückstand blieb Nürnberg zwar die bessere Mannschaft, agierte vor dem Tor aber zu hektisch. Auch nach der Pause verteidigte Heidenheim diszipliniert. Dem 1. FC Nürnberg fehlten die Ideen gegen den auf Konter lauernden Aufsteiger.