„Hells-Angels“-Clubhaus soll geschlossen werden

Nürnberg – Am 1. Mai hat die Rockerbande „Hells Angels“ ohne Genehmigung ein Clubhaus in der Bruneckerstraße in Nürnberg eröffnet. Die Stadt, der Vermieter „aurelis“ und die Polizei planen jetzt ein gemeinsames Vorgehen gegen den Motorradclub. Ziel ist es, in absehbarer Zeit das Clubhaus der Rockerbande wieder zu schließen.

 

Das genutzte Gebäude der „Hells Angels“ steht auf Flächen der aurelis Real Estate. Der vertraglich vereinbarte Betriebszweck des Grundstücks ist „Schlosserei“. Die Untervermietung an den Motorradclub erfoltge ohne jegliche Zustimmung durch den Vermieter. Die aurelis hat nun nach Absprache mit der Stadt und der Polizei, dem Mieter zum 30. September 2013 eine Kündigung ausgesprochen. Eine Nutzung sei aus planungs- und immissionsschutzrechtlichen Gründen nicht akzeptabel.

 

Die Stadt wird parallel zu dem privatrechtlichen Vorgehen des Vermieters die nicht zulässige Nutzung des Gebäudes mit den Mitteln des Verwaltungsrechts unterbinden. Bis zur Räumung kontrolliert weiterhin die Polizei die Situation vor Ort.

 

Quelle: Stadt Nürnberg