Herrmann präsentiert Strategien gegen Wohnungseinbrüche

Nürnberg – Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Wohnungseinbrüche in Bayern um neun Prozent auf über 5.700 Fälle gestiegen. Innenminister Joachim Herrmann hat deshalb heute in Nürnberg ein ganzes Maßnahmenpaket zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität vorgestellt.

Zu dem Paket gehöre die intensivierte Täterfahndung und die professionelle Spurensicherung durch die Bayerische Polizei, sowie die wirkungsvolle Sicherungstechnik und umfassende Verhaltenstipps. Vorrangiges Ziel: die Aufklärungsquote, die im Jahr 2012  bei 18,8 Prozent lag, soll verbessert werden.