Heruntergefallenes Navi führte zu schwerem Unfall

Am Samstag hat sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B14, zwischen Müncherlbach und Heilsbronn, ereignet. Wie durch ein Wunder blieben die beiden Unfallbeteiligten fast unverletzt.

Laut Polizei bückte sich die Unfallverursacherin während der Fahrt um ihr Navigationsgerät, das von der Autoscheibe abgefallen war, aufzuheben. Als sie es am Boden suchte, geriet sie mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr. Ihre Unfallgegnerin, eine Frau die in Richtung Nürnberg unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen. Die beiden PKW krachten frontal ineinander. Der weiße VW-Polo der Unfallverursacherin wurde dabei in zwei Teile gerissen und blieb in einem Feld liegen. Nur durch viel Glück wurden beide Fahrerinnen laut Polizei nur leicht verletzt. Der Hund der Unfallverursacherin, der sich im Kofferraum befand, überlebte den Unfall nicht.