Heute Anti-Drogen Tag

Der „Weltdrogentag“, offiziell als  „International Day against Drug Abuse and Illicit Trafficking“ bekannt, findet jährlich am 26. Juni statt. Der Aktionstag wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen 1987 festgelegt, und richtet sich gegen den Mißbrauch von Drogen.

Als Droge im heutigen Sprachgebrauch gelten stark wirksame psychotrope Substanzen, sowie deren Zubereitungen. Drogen weisen eine bewusstseins-und wahrnehmungsverändernde Wirkung auf. Genussmittel, wie Alkohol und Zigaretten sowie Medikamente, werden in der öffentlichen Wahrnehmung nicht als Drogen eingestuft, können jedoch bei Mißbrauch auch zu veränderten Bewusstseinszuständen, Rausch und schließlich zu Abhängigkeiten führen. 

Illegale Drogen sind ein weltweites Problem. 200 Millionen Menschen missbrauchen weltweit Suchstoffe laut des UNO-Büros für Suchtmittelkontrolle und Verbrechensvorbeugung (UNDCP) in Wien. In Deutschland leben laut Bundesgesundheitsministerium  rund 16 Millionen Raucher, 1,3 Millionen Alkoholsüchtige, und rund 600.000  sind von Cannabis abhängig. Es sterben jährlich mindestens 110.000 Menschen an den Folgen des Tabakkonsums und weitere 40.000 an den Folgen des Alkoholmißbrauchs, laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Etwa 1,5 Millionen Menschen sind nach dem Drogen- Suchtbericht 2013 von Medikamenten abhängig. Letztes Jahr starben 944 Menschen an illegalen Drogen. Damit sank die Zahl auf den niedrigsten Stand seit 1988.

In Nürnberg ist die Zahl der Drogentoten gewaltig gestiegen. Im Gegensatz zu 13 Drogentoten letztes Jahr, sind es dieses Jahr in nur sechs Monaten bereits elf Menschen, die am Konsum illegaler Drogen gestorben sind.

 

I