Ice Tigers nach Sieg in Krefeld wieder auf Platz 2!

Nach dem Derbysieg gegen den EHC Red Bull München wollten die Ice Tigers auch beim Tabellenzweiten aus Krefeld punkten. Mit David Elsner, dafür ohne Yan Stastny und Tyler Weiman trat die Mannschaft von Tray Tuomie bei den Pinguinen an und zeigte von Beginn an eine äußerst konzentrierte und abgeklärte Vorstellung. Am Ende hieß es 7:3 für die Nürnberger!

 

Festerling, Schüle und Pollock trafen jeweils einmal – sowohl Jaspers als auch Reimer machten zwei Tore für ihre Mannschaft. Die Tiger an diesem Abend das bessere Team auf dem Eis – und das obwohl die rund 4.700 Fans ordentlich Stimmung für die Pinguine machten. Trainer Tray Tuomie: „Hier war heute eine Wahnsinnsstimmung. Es ist immer schwer, Krefeld zu schlagen. Wir hatten heute das Glück, dass wir die Tore immer zum richtigen Zeitpunkt geschossen haben.“

 

Durch diesen Sieg verdrängen die Tiger die Krefelder in der Tabelle und nehmen Platz 2 ein. Mehr zu diesem Spiel und zum bayerischen Derby vom Freitag sehen Sie morgen in „Thomas Sabo Ice Tigers – Das Magazin“ bei unserem Eishockey-Experten Wolfgang Gastner!