Ice Tigers verlieren mit 1:3 in Iserlohn

Paukenschlag in Iserlohn: Die Roosters sind das heimschwächste Team in der DEL, kamen aber trotzdem zu einem 3:1-Sieg gegen die Ice Tigers. Die Nürnberger bis dato immerhin erster Verfolger der Kölner Haie.

 

 

Dabei waren die Gäste aus der Noris das gefährlichere Team, hatten alleine in den ersten beiden Dritteln eine Schuss-Statistik von 31:18.

Zwar machte das Team von Tray Tuomie von Beginn an deutlich, dass es drei Punkte mit auf den Weg nach Köln nehmen wollte – die Tore machten jedoch die Roosters.

So blieb es am Ende bei einer 1:3-Niederlage. Die Mannschaft fährt nun direkt weiter nach Köln. Dort steht am Sonntag um 14.30 Uhr das Topspiel bei den Haien auf dem Programm.