Illegaler Tiertransporter mit Äffchen auf der A 6 aufgegriffen

Nürnberg – Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstag auf der A 6 Höhe Amberg-Süd hat die Polizei verschiedene Tiere im Kofferraum eines Kleinautos entdeckt. Unter den Tieren waren hauptsächlich Äffchen, aber auch eine Möwe. Ein Auerhahn war bereits tot im Kofferaum aufgefunden worden.

Fahrer des Autos waren ein 33 Jahre alter Slowake und sein 31-jähriger Beifahrer. Deren Angaben zufolge waren sie auf dem Heimweg von Nürnberg in die Slowakei. Nach Aufgreifen der seltsamen Fracht durch die Polizei und die folgende Untersuchung des Tierarztes wurden die Tiere in das Nürnberger Tierheim gebracht. Seitdem sind dort die Affen los.

Bei den Tieren handelt es sich um zehn Lemuren, drei Liszt-Affen, eine Möwe und einen Auerhahn. Allesamt machen einen „fitten“ Eindruck. Trotzdem ist an eine Vermittlung an Privatpersonen nicht zu denken. Bis entschieden ist wie das weitere Vorgehen aussehen soll, verbleiben die Tiere im Nürnberger Tierheim.

Mehr zu diesem Thema dann morgen in der Sendung.

 

Quelle: Tierheim Nürnberg