Illegales Straßenrennen: PKW-Überschlag in Nürnberg

Nürnberg – In der Hamburger Straße fand am späten Samstag Abend offensichtlich ein illegales Straßenrennen statt. Dabei kam es zu einem Überschlag. Einer der Beteiligten überschlug sich mit seinem Ford Focus, blieb aber unverletzt.

Der 20-jährige Fahrer konnte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei selbst aus dem völlig zerstörten Auto befreien. Die Polizei geht momentan davon aus, dass sich der Fahrer mit einem 24-jährigen Opel-Fahrer ein illegales Autorennen geliefert hatte und aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen PKW verlor.

 

Laut des Spurenbildes scheint der Ford Fahrer mit rund 100 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs gewesen zu sein. Durch die extreme Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen eine Leitplanke. Dadurch wurde er zwar davor geschützt einen steilen Abhang hinunterzustürzen, dafür schleuderte es den Fahrer zurück auf die Straße, wo er sich dann überschlug.

 

Bis jetzt ist der genaue Sachverhalt noch nicht klar. Beide Beteiligten machten bei den Polizeibeamten widersprüchliche Angaben, welche die Polizei jetzt prüft.