Jugendlicher verletzt Mann mit Messer schwer

24.03.2013, Höchstadt – Ein 17-Jähriger hat in der Nacht von Freitag zu Samstag im Landkreis Erlangen- Höchstadt einen 31-jährigen Radfahrer mit einem Messer schwer verletzt. Im Vorfeld hatte der Jugendliche den Radfahrer grundlos angehalten und angefangen ihn zu schubsen. Als dieser begann sich zu wehren und von seinem Fahrrad abstieg, stach der Täter unvermittelt mit einem Klappmesser zu.

Nach dem Angriff konnte der 31-Jährige mit schweren Stichverletzungen im Unterleib nach Hause flüchten. Ein Angehöriger brachte ihn sofort ins Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Der Täter konnte erst am Samstagvormittag festgenommen werden. Er gestand die Tat, konnte aber keinen Grund für sein Verhalten angeben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Verdachts des versuchten Totschlags gegen ihn.

Quelle: dpa