Junger Mann trennt sich Hand mit Kreissäge ab

07.04.2013, Hilpoltstein – Ein junger Mann hat sich  am gestrigen Samstag bei Holzarbeiten mit einer Wippkreissäge eine Hand abgetrennt. Der 20-Jährige war laut Polizeiangaben gegen 10.30 Uhr in einem Vereinsheim im mittelfränkischen Hilpoltstein (Landkreis Roth) mit dem Abschneiden von Brettern beschäftigt. Eines der Bretter verkantete sich dabei. Der Mann schlug mit der linken Hand gegen das Brett, um es zu lösen. Dabei geriet er mit dieser Hand ins Sägeblatt und trennte sie sich auf Höhe des Handgelenkes nach den Polizeiangaben komplett ab. Der Mann wurde unmittelbar nach dem Unfall mit einem Hubschrauber in eine Klinik für Handchirurgie geflogen. Zunächst war unbekannt, ob es den Spezialisten dort gelang, die Hand wieder anzunähen.

 Quelle: dpa