Kein Haftantrag gegen die mutmaßlichen U-Bahn-Schläger gestellt

Fürth –Nach der Vernehmung der Beschuldigten im Fall der Fürther U-Bahn Schläger, wurde gegen die Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren kein Haftantrag gestellt. Die Staatsanwaltschaft hielt dies nach der Prüfung und Bewertung des Sachverhaltes nicht für notwendig.

 

Wie berichtet, wurden gestern nach tagelanger Fahndung vier mutmaßliche Täter festgenommen die im Verdacht standen einen 26-Jährigen bewusstlos geprügelt zu haben. Dieser war eingeschritten als die Jugendlichen drei Mädchen in der U-Bahn belästigt hatten. Anschließend wurde er selbst zum Ziel der Angriffe. Mit Hilfe einer Überwachungskamera in der U-Bahnstation des Fürther Hauptbahnhofs, konnten die Jugendlichen überführt werden. Die Kamera zeichnete sie auf während sie den Bahnsteig verließen.  

Quelle: dpa