Kleeblatt gewinnt im eigenen Stadion gegen Energie Cottbus

Sieg für die Spielvereinigung Greuther Fürth! In der Trolli-Arena steht es am Ende 1:0 gegen Energie Cottbus. Bereits nach wenigen Minuten gelingt der Mannschaft von Trainer Frank Kramer der entscheidende Treffer. Florian Trinks ist der Mann des Tages!

 

Nach gut 15 starken Minuten aber lässt das Kleeblatt merklich nach. Liga-Schlusslicht Cottbus kann allerdings keinen Anschlusstreffer erzielen. Zwanzig Minuten vor Spielende müssen die Cottbusser dann auch noch mit einem Mann weniger auf dem Platz auskommen: Michael Schulze sieht gelb-rot. Trotz Unterzahl am Ende aber eine eindeutige Statistik: 12:1 Torschüsse in Halbzeit zwei gehen auf das Konto des Liga-Letzten.

 

Auch wenn das Kleeblatt sich also drei Punkte auf das Konto schreiben kann – so richtig zufrieden ist damit auch Trainer Frank Kramer nicht. Es wäre für die Spielvereinigung mehr drin gewesen in dieser Partie. Für die rund 9.100 Fans im Ronhof trotzdem ein schönes Präsent hinter dem ersten Türchen des Adventskalenders: Der direkte Aufstiegsplatz wurde zurückerobert und die Chance auf die Herbstmeisterschaft gewahrt.