Kooperation zwischen FOM Hochschule und Kanzlei THORWART unterzeichnet

Mit einem offiziellen Kooperationsvertrag festigt die FOM Hochschule in Nürnberg ihre erfolgreiche Partnerschaft mit der Kanzlei THORWART sowie der THORWART-JESKA-STIFTUNG. Neu ist, dass künftig auch Stiftungs-Stipendien an FOM Studierende vergeben werden sollen.

Die Kanzlei THORWART mit aktuell rund 75 Mitarbeitenden an acht Standorten blickt in Nürnberg auf eine über 100-jährige Tradition zurück. Besonders ihre Expertise in den Bereichen Arbeits- und Gesellschaftsrecht ist für die FOM Hochschule interessant: Gemeinsam führen beide Partner die Veranstaltungsreihen „Mittelstandsforum Unternehmensrecht“ und „Arbeitsrechtliches Frühstück“ durch. Auch die gemeinsame Vergabe des Wissenschaftspreises für Gesellschaftsrecht und das Engagement seitens Prof. Dr. Rolf Otto Seeling aus der Kanzlei THORWART im Kuratorium der FOM in Nürnberg zeigen, dass die Partnerschaft funktioniert. „Den gewinnbringenden Austausch schätzen beiden Seiten sehr“, sagt Denis Sandra Bast, Geschäftsleiterin der FOM in Nürnberg. „Die Kanzlei THORWART wurde vom JUVE-Verlag bereits als Kanzlei des Jahres ausgezeichnet, was die hohe Qualität ihrer
Arbeit bestätigt. Von diesem Know-how profitieren auch unsere Studierenden.“ An der FOM in Nürnberg lehrt neben Professor Seeling auch Rechtsanwalt Prof. Dr. HansPeter Braune hautberuflich. Zudem sind die Rechtsanwälte Alexander Frey, Daniela Gunreben, Danny Hinkelthein und Christiane Eifler in die Lehre bzw. die Veranstaltungen der FOM mit eingebunden. Denis Sandra Bast: „Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit einem Kooperationsvertrag offiziell zu machen und durch neue Projekte zu intensivieren.“ Neben den bereits bestehenden Aktivitäten sieht der Vertrag in Zukunft auch Stipendien für Studierende der FOM durch die THORWART-JESKA-STIFTUNG vor. „Mit der Verleihung des Wissenschaftspreises für Gesellschaftsrecht würdigt die Stiftung schon jetzt herausragende Leistungen im Rahmen einer Abschlussarbeit“, so Bast. „Im nächsten Schritt werden wir gemeinsam mit der Stiftung die Ausgestaltung und Vergabe von Stipendien für FOM Studierende festlegen.“

Kerstin Jeska‐Thorwart, Vorstand der THORWART‐JESKA-STIFTUNG und Partnerin der Kanzlei, wurde erst im vergangenen Jahr vor der UN in New York von der Organisation Rotary International als „Global Woman in Action“ ausgezeichnet. Auch bei ihr ist die Freude über den offiziellen Kooperationsvertrag groß: „Die Stiftung, die mein verstorbener Mann und ich ins Leben gerufen haben, setzt für die Förderung des Gemeinwohls auf vier Säulen: Gesundheitspflege, Sport, Kunst/Kultur sowie Bildung/Erziehung.“ Die drei erstgenannten Bereiche habe man bereits durch verschiedene regionale Projekte und Partnerschaften belebt. „Durch die Zusammenarbeit mit der FOM Hochschule werden wir nun auch die vierte Säule Bildung/Erziehung verwirklichen können.“Zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrags in den Räumen der Kanzlei kam auch FOM Kanzler Dr. Harald Beschorner aus Essen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Rolf Otto Seeling und Kerstin Jeska‐Thorwart setzte er seine Unterschrift unter den Vertrag. In seinem Grußwort betonte auch er die Bedeutung der Kooperation: „Das ist ein wichtiges Signal – auch für unsere Studierenden! Dass eine Kanzlei so eng mit der FOM zusammenarbeitet und Stipendien vergeben wird, spricht für die Wertigkeit unserer Studiengänge im Bereich der Rechtswissenschaften.“