Krimiliteratur-Festival in Nürnberg und Fürth

Nürnberg/Fürth – Die Städte Nürnberg und Fürth sind in diesem Jahr Schauplatz des Kriminalliteratur-Festivals „Criminale 2014“.

 

Das Programm soll vom 21. bis 25. Mai stattfinden und insgesamt 120 Lesungen umfassen- teils an ganz ungewöhnlichen Orten, das hat die Stadt Nürnberg am Montag mitgeteilt. So sollen die Autoren ihre Krimis etwa in einem Bus auf dem Rollfeld des Nürnberger Flughafens, im Kriminalmuseum, in der Kanalisation, in Bunkern, auf Friedhöfen und in Bestattungsinstituten vorstellen.

 

Zum Auftakt der „Criminale 14“ wird am 21. Mai im Fürther Stadttheater der 3. Fränkische Krimipreis für Nachwuchsautoren verliehen. Den Abschluss bildet am 24. Mai die Veranstaltung „Tango Criminale“ in der Nürnberger Tafelhalle. Hier werden die besten Neuerscheinungen des Genres mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Die Veranstalter erwarten zu dem fünftägigen Festival 220 Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die „Criminale“ hatte im Vorjahr in Bern stattgefunden.