Kripo Fürth ermittelt nach Fußtritten

25.03.2013, Fürth – In der Nacht von Samstag zu Sonntag haben drei Männer im Alter von 20, 26 und 32 Jahren in den frühen Morgenstunden einen Mann vor einer Diskothek in der Fürther Innenstadt mehrfach gegen den Kopf getreten. Bei Opfern und Tätern handelt es sich um Osteuropäer.

Das 27-jährige Opfer wurde wegen provozierenden Verhaltens kurz vor fünf Uhr einer Diskothek verwiesen. Die Tatverdächtigen, sowie weitere Männer, folgten dem Opfer nach draußen. Nach einer Auseinandersetzung wurde dem 27-Jährigen von den Tätern mehrfach gegen den Kopf getreten.

Schon vor Eintreffen der Polizei konnten die Kontrahenten getrennt werden. Einer der Tatverdächtigen zog sich dabei Prellungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Das 27-jährige Opfer lehnte trotz erlittener Prellungen, Schürf- und Platzwunden eine ärztliche Versorgung ab.

Da der Bereich des Tatortes videoüberwacht war, konnte die Kripo Fürth schnell herausfinden, dass die Tatverdächtigen ihr Opfer tatsächlich mit Fußtritten traktiert hatten. Der ins Krankenhaus eingelieferte 32-jährige Tatverdächtigte wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Auch die weiteren Tatverdächtigen wurden in den folgenden Stunden in ihren Wohnungen im Nürnberger Stadtteil Gibitzenhof dingfest gemacht. Sie gestanden die Tat teilweise.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Strafantrag wegen Verdachts des versuchten Totschlags.

 

Quelle:dpa