Mann schwebt nach Stichverletzung in Lebensgefahr

Nürnberg – Heute morgen kam es im Stadtteil Gostenhof zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Bei dem Streit wurde einer der beiden Männer lebensgefährlich mit einem Messerstich verletzt. Die Mordkommission der Kripo Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Gegen 11.15 Uhr kam es, in der Bärenschanzstraße auf dem Gehsteig zu der Auseinandersetzung zwischen den beiden Männer im Alter von 51 und 53 Jahren. Als der Streit eskalierte stach der 51-jährige Mann mit einem Messer zu und verletzte den 53-Jährigen lebensgefährlich. Anschließend flüchtete er zu Fuß. Der Grund für den Streit ist bislang noch nicht bekannt. Ein Rettungswagen, der in der Nähe war, versorgte das Oper umgehend. Der Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, dort notoperiert und befinden sich momentan in Lebensgefahr.

 

Durch eine sofort eingeleitete Fahndung gelang es einer Polizeistreife den Täter eine Stunde später in der Nähe des Westbads festzunehmen. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser mit 15 cm langer Klinge, konnte bei ihm sichergestellt werden.

 

Jetzt bittet der Kriminaldauerdienst Mittelfranken um Mithilfe. Zeugen die Beobachtungen gemacht haben. sollen sich bitte mit den Kollegen unter der Telefonnummer  0911 21123333 in Verbindung  setzen. 

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken