Massenkarambolage auf der A3

Erlangen – Am Dienstag morgen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Ost und Erlangen-West, an dem insgesamt sechs Fahrzeuge beteiligt waren. Von den Insassen wurden sieben Personen verletzt, zwei davon schwer.

 

Ein LKW fuhr aus bis lang noch ungeklärter Ursache auf einen Opel Corsa auf, der dadurch auf ein weiteres Auto prallte. Danach scherte der LKW anscheinend nach links aus und verwickelte noch zwei weitere Wagen mit in den Unfall. An drei der beteiligten Autos entstand ein Totalschaden. Die Höhe des Gesamtschaden wird auf ca. 70.000 Euro geschätzt. Die Autobahn in Richtung Regensburg ist auf Grund des Rettungseinsatzes bis auf weiteres gesperrt.