„Der Berg ruht“: Ein musikalisches Trostpflaster für alle Bergkirchweih-Fans

Gestern hätte in Erlangen mit dem Anstich der Bergkirchweih eigentlich die fünfte Jahreszeit begonnen. Doch die Keller sind leer geblieben. Das Traditionsfest ist insgesamt erst 16 Mal ausgefallen oder verschoben worden – wegen dem ersten Weltkrieg, einer Hungersnot oder einem toten König. In diese Katastrophen reiht sich dieses Jahr die Corona-Pandemie mit ein. Nicht nur finanziell sondern auch emotional eine bittere Pille für die Hugenottenstadt. Das Erlanger Künstlerduo Wulli und Sonja hat deshalb gestern Abend für ein musikalisches Trostpflaster gesorgt.