Für den guten Zweck: Gratis-Haarschnitt für Kulturschaffende

Monatelang waren die Bühnen leer, die Konzertsäle zugesperrt und Feste finden auch keine statt. Gestern dann auch noch die Hiobsbotschaft aus dem Staatstheater: statt einem Sonderspielprogramm heißt es für die Schauspielgruppe wegen eines familiären Corona-Falls jetzt: Quarantäne. Besonders Kulturschaffende und Künstler waren und sind von der Krise nach wie vor hart betroffen. Denn kein Auftritt heißt schließlich: kein Geld. Ein Friseur möchte ihnen jetzt etwas zurückgeben.