Bayerns Gesundheitsministerin Huml trifft künftige Landärzte

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat heute in Nürnberg Studierende getroffen, die ihren Medizin-Studienplatz über die Landarztquote bekommen haben. Für einen Platz über die neu eingeführte Quote hatten sich 685 Personen beworben, 103 von ihnen wurden ausgewählt und nehmen im Wintersemester ihr Studium auf. Mit der Zulassung zum Medizinstudium über die Landarztquote verpflichten sich die Studierenden, später mindestens 10 Jahre lang als Hausarzt oder Hausärztin im ländlichen Raum tätig zu sein. Bis zu 5,8 Prozent der Medizin-Studienplätze in Bayern sind für Bewerber über die Landarztquote vorgesehen.