Vorrang für Radler: Ausbau des Radwegenetzes beschlossen

Radfahrer sollen künftig schnell und komfortabel in Nürnberg unterwegs sein. Ein von der SPD eingebrachtes Konzept sieht 17 Radvorrangrouten vor, die künftig im Stadtgebiet entstehen sollen. Diese sind größtenteils auf bereits bestehenden Fahrradwegen, Fahrradstraßen und schwach befahrenen Seitenstraßen geplant. Ziel ist, Wartezeiten zu verringern und Lücken im Radwegenetz zu schließen. So sollen mehr Menschen langfristig auf das Fahrrad umsteigen. Gestern wurde das Konzept vom Verkehrsausschuss genehmigt und soll nun in den nächsten Jahren umgesetzt werden.