Pflegeberufe kämpfen weiterhin um Anerkennung: Christof Oswald im Gespräch

Euer Klatschen könnt ihr euch sonst wo hinstecken“ – so bringt Pflegerin Nina es in einem Facebook-Post auf den Punkt, der mittlerweile kräftig geteilt, geliked und kommentiert wurde. Klar – das sind drastische Worte. Diese drastischen Worte spiegeln aber nur wieder, wie hoch der Frust unter denjenigen ist, die in Pflegeberufen arbeiten. Schon seit Jahren – coronabedingt aber verstärkt in den vergangenen Monaten – kämpfen die Beschäftigten um mehr Anerkennung.