Pop-Up-Bike-Lane in Nürnberg weiter unbeliebt

Noch bis Ende Oktober läuft das Pilotprojekt “Pop Up Radweg” in der Rothenburger Straße in Nürnberg. Auf beiden Seiten wurde eine Spur für Autofahrer gesperrt, um mehr Platz und Sicherheit für Radler zu schaffen. Doch die Bilanz fällt bisher ernüchternd aus: die Pop Up Lane wird kaum genutzt, Autofahrer ärgern sich über Staus, die besonders zu Stoßzeiten entstehen und befahren den gelb markierten Fahrradweg oft illegal. Die Stadt will bis zum Ende des Verkehrsversuchs nicht mehr nachbessern. Gewonnene Einschätzungen und Bewertungen sollen in die Planungen für einen dauerhaften Radweg einfließen.