Ersatz für das Herbstvolksfest: „Die Nürnberger Sommertage“

Erst das Nürnberger Frühlingsfest, dann der Erlanger Berg und schließlich noch die Fürther Michaelis-Kirchweih. Für die Schausteller schien das Leid dieses Jahr kein Ende zu nehmen. Um irgendwie über die Runden zu kommen, wurden sie also gemeinsam mit den Städten kreativ. Und verkauften zum Beispiel Bratwürste und Süßes von der Straße aus. Während der Sommerferien wird dieses Konzept jetzt in Nürnberg ausgeweitet. Die „Nürnberger Sommertage“ sind gewissermaßen ein kleiner Ersatz für das ebenfalls abgesagte Herbstvolksfest.