Keine Bombenfunde am Fürther Klinikum

Entwarnung am Klinikum Fürth: bei den Grabungen auf dem Areal für den geplanten Neubau sind gestern und heute keine Bomben gefunden worden. Das Klinikum bleibt somit von einer Evakuierung verschont. Im Vorfeld der anstehenden Generalsanierung waren acht auffällige Stellen entdeckt worden, die jeweils auf Sprengkörper untersucht wurden. Gefunden hat man aber nur ungefährliche Bombensplitter und Müll wie altes Geschirr oder alte Wasserleitungen. Die Bauarbeiten können, wie geplant, im Herbst diesen Jahres starten.