Parkplätze für die Gastronomie: Erste Bilanz über die neuen Freischankflächen in Nürnberg

Im Schnellverfahren den gastronomischen Außenbereich vedoppeln: Was in den vergangenen Jahren nach mühsamer Utopie und hohem bürokratischen Aufwand klingt, ist im Corona-Jahr 2020 fast zu Normalität geworden. Zumindest in Nürnberg. Seit Mitte Mai wurde den Wirtsleuten diese Möglichkeit gegeben, angefangen hat alles mit einer Extrabestuhlung auf den Gehwegen. Mittlerweile hat sich das Angebot seitens der Stadt vergrößert, auch Parkplätze sind jetzt dazu gekommen. So auch in der Inneren Laufer Gasse.