Bauarbeiten an der Feuerwache in Fürth verzögern sich

Der Umzug der Fürther Feuerwehr in die neue Wache an der Kapellenstraße verzögert sich. Die Fertigstellung sollte eigentlich im Spätsommer diesen Jahres stattfinden. Allerdings konnte dieser Termin aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht gehalten werden. So konnten einige Arbeiter, die aus osteuropäischen Ländern stammen, vorübergehend nicht zur Baustelle gelangen. Außerdem gab es zeitweise Engpässe bei der Beschaffung von Baumaterialien. Statt im September, sollen die Bauarbeiten aus diesem Grund im Dezember beendet werden. Läuft alles nach Plan, könnte die Feuerwehr dann im Februar, beziehungsweise März nächsten Jahres ihr neues Quartier beziehen.