„100-mal ein Leben retten“ – Vor der Leukämie

„100-mal ein Leben retten“. Mit dieser Aktion ruft Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik die Bevölkerung auf, Geld für die Therapie von Leukämie zu spenden. Bisher fehlen der Uni-Klinik die nötigen Mittel zur Einlagerung der lebensrettenden Blutpräparaten. Ziel sei deshalb, noch bis Jahresende mind. 100.000 Euro zu sammeln, um damit die Aufbewahrung von 100 Präparaten zu finanizieren. Dies sei möglich, wenn jeder Bürger Erlangens und des Landkreises Erlangen-Höchstadt nur einen Euro spendet.