118 Bäume am Erlanger Berg müssen weichen

Der Erlanger Berg steht vor großen Veränderungen. In den kommenden Jahren sollen insgesamt 118 von 349 Bäumen, also rund ein Drittel, an den Kellern gefällt werden. Nötig wird die Maßnahme, da viele der Bäume mittlerweile todkrank sind und so die Gefahr besteht, dass Besucher von herabfallenden Ästen verletzt werden könnten. Die Abholzungsmaßnahme soll aber nicht von jetzt auf Gleich passieren. Die Stadt Erlangen setzt sich dafür eine Frist bis 2036. In dieser Zeit soll der Berg auch wieder begrünt werden um nichts von seinem bisherigen Flair einzubüßen.