Nach Messerstecherei im Mai: Mann verurteilt zu lebenslanger Haft

Weil er seine Ex-Freundin mit zahlreichen Messerstichen ermordete, wurde ein 52-jähriger heute vor dem Langericht Nürnberg-Fürth zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Im vergangenen Mai wollte der Angeklagte seine persönlichen Sachen bei der in Schwabach lebenden Frau abholen. Dabei kam es zum Streit. Als die Frau ihm den Rücken zudrehte, stach der Mann auf sie ein. In der Folge schob der Täter sie auf das Bett und stach mindestens weitere acht Male zu. Die Frau verblutete. Das Urteil entspricht der Forderung der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte zuvor 9 Jahre Haft wegen Totschlags gefordert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.