3,3 Mio Euro Umsatzminus – Nürnberger Tiergarten machte 2020 Verluste

Ein Drittel weniger Besucher und ein Umsatzminus von rund 3,3 Millionen Euro im Vergleich zu 2019 musste der Nürnberger Tiergarten im vergangenen Jahr hinnehmen, das geht aus dem Jahresbericht der Stadt hervor. Durch die viermonatige Schließung kamen nur rund 800.000 Menschen an den Schmausenbuck. 2019 waren es noch 1,2 Millionen. Allerdings tummeln sich seit Ende 2020 rund 400 Tiere mehr in den Gehegen. Besonders freute sich der Tiergarten u.a. über die Geburt des zweiten Gorilla-Jungtiers und des Kronenmakis.