75 Jahre Nürnberger Prozesse: Überbleibsel des Hautpkriegsverbrecherprozesses

Sommer 1945. Der Krieg ist vorbei. Nach der Aufteilung Deutschlands in die vier Besatzungszonen, rufen die Alliierten Anfang August einen Internationalen Militärgerichtshof ins Leben, zuständig für die Verurteilung von Kriegsverbrechen. Am 20. November 1945 beginnt der erste der sogenannten “Nürnberger Prozesse” gegen 24 Hauptkriegsverbrecher und sechs verbrecherische Organisationen des „Dritten Reiches“. 75 Jahre sind seither vergangenen und trotzdem ist die Zeit im Justizpalast unvergessen.