835 Fahrer zu schnell unterwegs: Bilanz Blitzermarathon

Die mittelfränkische Polizei hat jetzt Zahlen zum landesweiten 24-Stunden-Blitzmarathon veröffentlicht. An den 390 Messstellen in der Region überschritten 835 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Zudem wurden etwas mehr als 300 verkehrspflichtige Beanstandungen, wie etwa Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht, festgestellt. Den traurigen Höchstwert in Mittelfranken erreichte eine Fahrerin in der Regensburger Straße in Nürnbergsie war 53 km/h zu schnell unterwegs.