Abgehängt trotz Wirtschaftsboom: Warum bleiben in Nürnberg so viele Menschen arm?

Knapp fünf Millionen Deutsche fahren nicht in den Urlaub, obwohl sie gerne würden. Über eine Million heizen die eigenen vier Wände nicht ausreichend, obwohl sie frieren. Es sind immer wieder Meldungen wie diese, die einem die wachsende Kluft zwischen arm und reich in unserer Gesellschaft vor Augen führen. Eine unrühmliche Spitzenposition in Bayern nimmt da Nürnberg ein. Nirgends ist es laut Statistik so wahrscheinlich, in die Armuts-Spirale zu rutschen. Martin Bühner ist den Gründen für diese immer größere Verarmung nachgegangen und hat mit Betroffenen und Experten gesprochen.