Abschied vom Papier: So funktioniert ersetzendes Scannen

Rund 20 Millionen Tonnen Papier verbrauchen die Deutschen im Durchschnitt pro Jahr. Deutschland ist damit Europaweit Spitzenreiter. Kann der Otto Normalverbraucher seine Papierflut schnell mit der nächsten Müllabfuhr los werden, müssen sich Unternehmer schon etwas anderes einfallen lassen. Denn Daten dürfen nicht einfach so in die Mülltonne wandern, sondern müssen archiviert werden. Eine platzsparende Alternative für das Archivieren bietet das sogenannte ersetzende Scannen.