Achtung Hautausschläge: Wurmlaven in der Norikusbucht

Wer derzeit in der Norikusbucht badet, könnte Opfer einer „Bohrattacke“ werden! Gemeint sind kleine Wurmlarven, die im Wasser unterwegs und auf der Suche nach neuen Wirten sind. Eigentlich bevorzugen sie dabei Tiere, verirren sich aber ab und an auch auf den Menschen. Bereits drei Fälle gibt es in diesem Jahr zu vermelden, die Folge einer solchen Bohrattacke sind rote Hautausschläge. Diese sind jedoch ungefährlich und verheilen von alleine. Ursache für die Würmer ist der Entenkot, der regelmäßig ins Wasser gespült wird.