ADFC kappt Arbeit mit Erlangen: „Universitätsstraße bringt zu viel Ärger“

Der ADFC Erlangen arbeitet künftig nicht mehr mit der Hugenottenstadt zusammen –  ebenso der BI Radentscheid. Grund ist der Ärger rund um die Universitätsstraße. Die wird künftig nur zwischen Hugenottenplatz und Fahrstraße als Fahrradstraße ausgewiesen. Und das, obwohl sie ja eigentlich schon seit Jahren hauptsächlich mit den Rad befahren wird, und zwar auf der gesamten Länge. Und genau so hätte sie auch ausgewiesen werden sollen. Die Radaktivisten werfen CSU und SPD jetzt vor, ihr Wort zu brechen und drohen auch mit einem Bürgerbegehren. Vorerst ist die Zusammenarbeit bis zu den Sommerferien eingestellt, wie es danach weiter geht, ist bisher unklar.