ADN soll mit Abwehrstöcken ausgerüstet werden

Der kommunale Außendienst in Nürnberg soll mit sogennanten „Abwehrstöcken“ ausgerüstet werden. Das hat Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel bestätigt. Der Wunsch kam von den Mitarbeitern selbst. Sie vertrauen dem Reizgas nicht mit dem sie bisher ausgestattet sind. Allerdings ist ein Notfall, in dem der Einsatz von Reizgas notwendig gewesen wäre, noch gar nicht eingetreten. Der ADN ist seit dem 1. April im ganzen Stadtgebiet im Einsatz. Während die CSU bereits Bilanz zieht und von einem vollen Erfolg des Projektes spricht, sprechen die Grünen von einem übereilten Vorgehen.