Ärzte an der Belastungsgrenze: Wie umgehen mit überfüllten Notaufnahmen?

Jeder der schon mal in einer Notaufnahme war kennt es: Sie ist komplett überfüllt. Die Ärzte sind an der Belastungsgrenze und vermeintliche Lapalien blockieren die andere Patienten. Da stellt sich die Frage: Was ist ein Notfall? Gesetzlich gilt erst einmal jeder als einer, der sich so fühlt. Und das sind die meisten wie eine Studie an zwei Berliner Kliniken gezeigt hat. Wenig überraschend empfanden sich über 90 Prozent als Notfall. Trotzdem sollen die Patientenströme jetzt aus den Notaufnahmen umgeleitet werden. Gebühren stehen da zum Beispiel im Raum. Aber ganz so einfach ist es nicht.