Agrarministerin Kaniber für Dürre-Versicherung

Hagel, Sturm oder Frost – viele Landwirte sind gegen die gängigen Naturgewalten versichert. Nach den teils verheerenden Erfahrungen des vergangenen Hitze-Sommers soll jetzt auch eine Dürre-Versicherung attraktiver werden, unter anderem durch eine staatliche Förderung. Diesen Vorschlag hat Agrarministerin Michaela Kaniber jetzt gemacht. Ihrem Konzept zufolge soll der Landwirt die Hälfte der Versicherungsprämie zahlen – Land und Bund übernehmen je ein Viertel. Der Bauernverband begrüßt den Vorstoß.