Aiwanger: Spaenle soll gehen

Freie Wähler-Chef Hubert Aiwanger geht mit Kultusminister Ludwig Spaenle hart ins Gericht. Aiwanger wirft dem CSU-Minister vor, die Probleme beim G8 nicht erkannt zu haben. Zudem sei das von ihm eingeführte Flexibilisierungsjahr völlig gescheitert. Er solle zusammenpacken und heimgehen, so Aiwanger. Spaenles Ministeriumssprecher Ludwig Unger erklärte dazu: „Jeder Kommentar zu dieser unqualifizierten Äußerung ist überflüssig.“